Schlagwort: my body! my choice!

MeToo – ‚cause we are many! Demonstration am 28.10., Hermannplatz

Mit dem #Metoo sind sexualisierte Gewalt und sexistische Übergriffe kein Thema mehr, dass wir leise und vereinzelt in privaten Räumen besprechen. Stattdessen ist das ganze Internet voll von Geschichten der Trauer und Wut, aber auch der Solidarität.
Wir denken, es ist an der Zeit, unsere Wut und unsere Debatten aus dem Netz auf die Straße zu tragen. Deswegen wollen wir noch diesen Samstag zusammen ein Demo organisieren.
Die Demo richtet sich an alle und soll von einem großen FLTI* (Frauen, Lesben, Trans*, Inter*) Block angeführt werden. Betroffene und solidarische Menschen aller Geschlechter sind eingeladen, dahinter mit zu laufen und sich an der Demo zu beteiligen!

Marsch für das Leben? What the Fuck!

Für eine befreite, emanzipierte Gesellschaft! Gegen christlichen Fundamentalismus und reaktionäre Ideen! Für den 16. September 2017 mobilisieren „Lebensschützer“ zu einem „Marsch für das Leben“ in Berlin. Wir rufen zu Protesten gegen den „Marsch“ auf. Letztes Jahr kamen 5.000 Menschen zusammen, die für ein generelles Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen auf die Straße gingen und ihr christlich-fundamentalistisches Weltbild […]

Aktionen

Protest Selbst Machen: Info- und Basteltreffen

Feminism Unlimited Goes What The Fuck Wann: So, 02. September 16.00-19.00 Uhr Wo: Aquarium (Südblock), Skalitzerstr. 6, 10999 Berlin Kommt vorbei, lasst uns den Protest gemeinsam vorbereiten und bunt gestalten! Bringt Bastelmaterialien mit (Plakate, Stoffe, Farbe, alles was glitzert!) Am 16.09.17 wollen christliche FundamentalistInnen ihren sogenannten „Marsch für das Leben“ antreten, seit Jahren wird ihnen […]

Aktionen

Marsch für das Leben? What the Fuck!

Für eine befreite, emanzipierte Gesellschaft! Gegen christlichen Fundamentalismus und reaktionäre Ideen! Für den 16. September 2017 mobilisieren „Lebensschützer“ zu einem „Marsch für das Leben“ in Berlin. Wir rufen zu Protesten gegen den „Marsch“ auf. Letztes Jahr kamen 5.000 Menschen zusammen, die für ein generelles Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen auf die Straße gingen und ihr christlich-fundamentalistisches Weltbild […]