Rosalind Franklin

„Science and everyday life cannot and should not be separated.”

Rosalind Franklin, by Vittorio Luzzati.

Die Arbeit von Rosalind Franklin (1920-1958) hat maßgeblich zur Entschlüsselung der DNA-Struktur beigetragen. Dennoch war es nicht sie,
die den Nobelpreis für die Entdeckung der Doppelhelix bekommen hat,
dies stand nur ihren männlichen Kollegen zu (1). Dabei war sie es, die die Entdeckung erst durch ihre Arbeit ermöglicht hatte. Sie hatte die notwendigen Daten geliefert und wertvolle Forschungsarbeit geleistet,
doch nur die Namen ihrer männlichen Kollegen gingen in die Geschichtsbücher ein (2).

Rosalind Franklin war eine intelligente und wissensdurstige Frau, die zu Unrecht im Schatten ihrer männlichen Kollegen stand, die sie oft nicht als gleichwertige Wissenschaftlerin ansahen, sondern sie als Assistentin behandelten.

Rosalind Franklin, ein Name, der Geschichte schreiben sollte!

Hier könnt ihr den Flyer herunterladen und Frauen*geschichte sichtbar machen:

Rosalind Franklin

<< zurück zu allen Biographien

Quellen:
(1) http://www.sueddeutsche.de/wissen/entschluesselung-der-dna-struktur-die-vergesseneentdeckerin-1.1658287
(zuletzt aufgerufen am 29.04.17).
(2) https://www.welt.de/wissenschaft/article118353161/Wie-Rosalind-Franklin-die-DNAForschung-ermoeglichte.html
(zuletzt aufgerufen am 29.04.17).