Feminism Unlimited Goes What The Fuck

Wann: So, 02. September 16.00-19.00 Uhr
Wo: Aquarium (Südblock), Skalitzerstr. 6, 10999 Berlin

Kommt vorbei, lasst uns den Protest gemeinsam vorbereiten und bunt gestalten!
Bringt Bastelmaterialien mit (Plakate, Stoffe, Farbe, alles was glitzert!)

Am 16.09.17 wollen christliche FundamentalistInnen ihren sogenannten „Marsch für das Leben“ antreten, seit Jahren wird ihnen dafür ein großes Forum geboten. Geprägt von einer mittelalterlichen Weltsicht, sehen sie den Körper der Frau* vordergründig als Fortpflanzungsinstrument. Damit bleibt Frauen* das Recht auf Selbstbestimmung ihres Körpers verwehrt. Die selbsternannten LebensschützerInnen wollen ein generelles Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen durchsetzen und hetzen gegen queere Lebensformen, welche ihrer Ideologie von Zweigeschlechtlichkeit und den damit einhergehenden Rollenbildern nicht entsprechen. Die AfD ist vor allem durch Beatrix von Storch stark mit der Lebensschutzbewegung verbunden und läuft seit einigen Jahren in den ersten Reihen des „Schweigemarschs“ mit. Gerade in Anbetracht der bevorstehenden Bundestagswahlen und aufkommendem Rechtspopulismus sollte diesen völkischen und antifeministischen Ansichten entgegen getreten werden. Lasst uns zusammen ein Zeichen setzen und uns an den Protesten vom „Marsch für das Leben? What the Fuck!“-Bündnis beteiligen: Für das Recht auf Selbstbestimmung! Für ein queeres und feministisches Leben! Gegen rechte Positionen!

Mehr Infos: https://whatthefuck.noblogs.org